Rückblick

Dienstag, 26.02.2019, Karnevalsfeier im Haus der Begegnung

Ein bunt geschmückter Saal und liebevoll dekorierte Tische sollten unsere Seniorinnen und Senioren zum Feiern einladen.
Der Kuchen war im vorhinein bereits von einem engagierten Senioren-Backteam vorbereitet worden.
Wir bedanken uns recht herzlich für diese Aktion, die allen Beteiligten viel Spass gemacht hat.

Nach einem gemütlichen Kaffeetrinken spielten die mit Spannung erwarteten Moonlights auf. Mit alten Schlagern und bekannten Karnevalssongs sorgten sie für gute Stimmung.
Es wurde getanzt, geschunkelt, gesungen und auch eine Polonaise durfte nicht fehlen.
Bei leckerer Bowle schwebten unsere Besucher geradezu über das Parkett.

Eine Seniorin meldete sich ganz spontan, um eine lustige Anekdote über das „WC“ zum Besten zu geben. Auch ihr gebührt ein herzliches Dankeschön für diese nette Idee.

Aber auch das schönste Fest neigt sich irgendwann dem Ende entgegen und somit mussten auch wir uns von den Moonlights verabschieden… aber nicht ohne den nächsten Termin mit Ralf und Andreas klar gemacht zu haben.
Den werden wir aber noch nicht verraten 🙂

Helau!!

Dienstag, 18.12.2018 Weihnachtsfeier im Haus der Begegnung

Zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier, die auch immer gleichzeitig den Jahresabschluss darstellt, hatten wir auf Wunsch vieler Besucher die Isselburger Sänger zu Gast im H.d.B.

Herr Rösen und sein Team stimmten uns zunächst mit Volksliedern zum Mitsingen ein, um im zweiten Teil ihr großes Repertoire an bekannten Weihnachtsliedern mit kräftiger Unterstützung des Publikums zu singen.

Eine Besucherin des Hauses las besinnliche Gedanken zum Weihnachtsfest vor, ehe unser Bürgermeister, Herr Görtz, das Wort hatte und die Teilnehmer der Veranstaltung mit einer Weihnachtsgeschichte erfreute.

Unser wunderschöner Weihnachtsbaum, geschmückt mit roten Kugeln und selbst gesägten Holzanhängern, sorgte für ein angemessenes Ambiente und erinnerte vielleicht den ein oder anderen Senior/in an Kinderzeiten.

Da die jährliche Weihnachtsfeier immer auch ein Jahresrückblick ist, erinnerten wir uns an lustige Episoden des vergangenen Jahres, an lehrreiche Ausflugsfahrten und an flotte Tanznachmittage.

Noch vor dem eigentlichen Programm wurde ein schmackhaftes Mittagessen zur Stärkung aller Besucher gereicht

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern, bei unseren Hausmeistern und bei allen Besuchern, die immer ein freundliches Wort für uns haben und uns auf diese Weise in unserer Arbeit unterstützen.

Frohe Weihnachten und ein gesundes, glückliches und zufriedenes Jahr 2019!

Donnerstag, 6.12.2018, Nikolausfeier im Haus der Begegnung

Pünktlich am 6.12. zum Nikolaustag hatte sich auch im H.d.B. der Nikolaus angekündigt, um ein paar lobende, aber auch mahnende Worte an Besucher, ehrenamtliche Helfer und Mitarbeiter zu richten. Zum Glück hatte er seinen Knecht Ruprecht zu Hause gelassen.

Eine Besucherin bot dem Publikum ihre ganz eigenen Gedanken zur Vorweihnachtszeit dar.
Das weitere vorweihnachtliche Programm dieses Nachmittags gestaltete der Seniorenchor „Vocale“ und die Musikgruppe, die beide bereits im vorhinein ihre Weihnachtslieder fleißig geübt hatten und heute, zum Nikolaustag excellente Darbietungen vortrugen.

Für mich ist es immer ganz besonders schön und pädagogisch wertvoll, wenn das komplette Programm aus den eigenen Reihen, d.h. von den Senioren, die unser Haus besuchen, gestaltet wird.

Es war ein wunderschöner Nachmittag…herzlichen Dank allen Akteuren!

Dienstag, 27.11.2018, Fahrt zum Waldcafé Hamminkeln

Auf speziellen Wunsch der gehbehinderten Besuchern des „Haus der Begegnung“ hatten wir am 27.11.18 eine Fahrt zum „Café Plüsch“, wie es liebevoll in Xanten genannt wird, in unser Programm aufgenommen.

Das Außergewöhnliche an diesem Café ist nicht nur das zu dieser Zeit weihnachtliche Ambiente, sondern auch die Tatsache, dass die gesamte Dekoration käuflich erworben werden kann. Also…auf zum Weihnachtsgeschenke shopping!
Selbst beim dritten Gang durch die Räumlichkeiten, vorbei an Putten, Teddybären, Nikoläusen, Puppen, Sternen, Porzellan, Tischdecken und Laternen, entdeckt man immer noch etwas, das man vorher nicht gesehen hat. Wer hier kein passendes Geschenk findet, ist selber Schuld!

Das zweite Highlight des Cafés sind die schmackhaften, selbstgebackenen Torten – jedes Stück in XXL Größe – das ließ sich niemand entgehen.

Am frühen Abend kamen wir alle wohlbehalten wieder mit dem Bus am H.d.B. an…im Gepäck das ein oder andere Weihnachtsgeschenk .

Es war ein kommunikativer Nachmittag der auch gehbehinderten Menschen die Möglichkeit eines Weihnachtseinkaufs bot.

Montag, 12.11.2018, Seniorentheater Moers

„Lieber witzig mit 70 als ranzig mit 20“

Bereits zum zweiten Mal konnten wir die Sketche des Seniorentheaters im H.d.B. genießen.
Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen ging es los.

Die Mitglieder des Theaters stellten uns Situationen des alltäglichen Lebens in leicht überspitzter Form dar, jeder konnte sich in diesen Sketchen wiederfinden, hatte er die gleichen Dialoge sicherlich auch schon einmal geführt.

Dank des Theaters konnten unsere Senioren ihre Alltagsprobleme vergessen und einfach nur mal herzhaft lachen.

Wir freuen uns über die gute Resonanz und bedanken uns für die Vermittlung von so viel Lebensfreude.

Donnerstag, 11. Oktober 2018, Oktoberfest mit den Moonlights

Endlich waren sie wieder zu Gast im Haus der Begegnung – die Moonlights aus Xanten- mit ganz viel guter Laune und neuen Liedern im Gepäck.

Ralf und Andreas spielten alt bekannte Songs zum Mitsingen, Schmusen und vor allem zum Tanzen.
Ausgelassen, im Gruppentanz holten wir „das Lasso raus“ und spielten „Cowboy und Indianer“.

Die Tische waren, ganz im Zeichen des bayrischen Oktoberfestes blau-weiss geschmückt.
Zur leiblichen Stärkung zwischendurch wurde selbstgebackener Kuchen, Kaffee und Heidelbeerwein gereicht.

Als die unermüdlichen Tänzer schliesslich nach einer Zugabe verlangten, ließen sich die Moonlights nicht lange bitten…
Einige, vom Tanzen erschöpfte Senioren verweilten noch an ihren Tischen, auch als die Veranstaltung beendet war..so als ob der schöne Nachmittag nicht zu Ende gehen sollte…

Aber – keine Sorge – die Moonlights werden im Februar wieder im H.d. B sein. Versprochen!

Montag, 1. Oktober 2018, Parkführung im Archäologischen Park

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah…
Unter dem Motto „Xantener lernen Xanten kennen!“ machten „Wir aus dem H.d.B.“ eine allgemeine Parkführung durch den Archäologischen Park Xanten (APX) mit Herrn Peter Heinke, der als alter Xantener die alten Römer sehr gut kennt.
Es war ein anregender Ausflug in die Geschichte. Wir entdeckten anhand der „lebendigen“ Präsentation von Herrn Heinke die Bauten des APX- das kolossale Amphitheater, die Stadtmauer den Hafentempel. Er führte uns mit geballten, äusserst interessanten Informationen über die für die damalige Zeit bereits sehr hoch entwickelte Lebensweise und Kultur der alten Römer durch das Freilichtmuseum, welches sich seit 1973 in der Trägerschaft des LVR befindet.
Die Rekonstruktionen, d.h. Nachbauten der Originale konnten wir am originalen Standort in originaler Bauweise besichtigen.
Beim anschließenden Kaffee und Kuchen im H.d.B. konnten wir die sehr informative Exkursion in die Geschichte der alten Römer noch weiter vertiefen.

In Planung des Mottos „Xantener lernen Xanten kennen“ ist, dass wir an jedem 1. Montag im Monat diese Begegnung mit den alten Römern durchführen werden.

Die Reihe unter dem vorgenannten Motto wird um eine Stadtführung eine Domführung, einen Nachtwächterrundgang und einen Museumsrundgang erweitert.

Unsere Besucher wollen sich bitte unter der jeweiligen Rubrik ihres Interesses in der Liste, die im H.d.B. ausliegt, eintragen, damit entsprechende Planungen und Terminierungen erfolgen können.

Dienstag, 18. September 2018 – Fahrt der Ehrenamtlichen

Einer der letzten warmen Sommertage in diesem Jahr gehörte unseren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Die Fahrt führte uns zur Anholter Schweiz, einem weitläufigen Tierpark, der Jung und Alt zum Relaxen einlädt.
In kleineren Gruppen konnte jeder nach Belieben entweder auf zahlreichen Bänken die Sonne genießen, spazieren gehen, oder die Tiere im Park beobachten.
Ein besonderes Highlight war die Bärenfütterung.
Bei interessanten Gesprächen lernten sich so manche Mitgefahrene besser kennen und hatten die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen.
Zum Abschluss des entspannten Nachmittags wurde im Schweizer Häuschen Kaffee und leckerer Kuchen serviert – ist es manchmal doch auch angenehm, sich bedienen zu lassen und nicht selber Hand anlegen zu müssen.
Die Sozialstiftung Xanten und die Mitarbeiter des Haus der Begegnung bedanken sich ganz herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern für die tatkräftige Unterstützung unserer Arbeit.

Dienstag, 10. Juli 2018 – Unsere Fahrradtour

Unsere alljährliche Fahrradtour wurde in diesem Jahr von Frau Niemann durchgeführt. (Frau Niemann radelt auch für Xantour).
Frau Niemann radelte mit uns über Sonsbeck nach Issum zur Synagoge.
Wir machten eine Mittagspause in Issum, dann ging es Richtung Menzelen zum Toorenhof Kaffeetrinken, anschließend fuhren wir über Ginderich am Rheindamm entlang nach Hause.

Montag, 18. Juni 2018 – Let us dance till dawn!

Am Montag Nachmittag hatten wir im Haus der Begegnung die Moonlights zu Gast.
Ralf und Andreas hatten wieder fetzige Musik und ganz viel gute Laune im Gepäck. Unsere Seniorinnen und Senioren mussten immerhin drei lange Monate sehnsüchtig auf diesen Termin warten, wollten sie doch endlich wieder eine flotte Sohle aufs Parkett legen.
Gestärkt durch Kaffee und Kuchen, konnte es losgehen, das Tanzbein wurde geschwungen zu bekannten und unbekannten Liedern.
Nach ein paar Gläschen Sekt wurde in allen Variationen getanzt – alleine, zu zweit oder zusammen in einem großen Kreis, ganz nach Belieben.
Die Stimmung war super – aber das ist sie ja immer, wenn die Moonlights zum Tanz aufspielen…ein gelungener Nachmittag.

Dienstag, 12. Juni 2018 – Ausflug zu den Sternen

Heute starteten wir mit einer Gruppe von Seniorinnen und Senioren wie geplant um 10:00 Uhr mit dem Bus zum Planetarium Bochum – glücklicherweise ohne den befürchteten Stau auf der Autobahn.
Die Sternenshow „Faszinierendes Weltall “ begann um 14:00 Uhr.

In außerordentlich bequemen Sesseln ließ es sich entspannt zurücklehnen, die Augen zur Dachkuppel des Planetariums gerichtet.

In beeindruckender Weise wurde uns allen einmal mehr ins Bewusstsein gerufen, dass wir Menschen lediglich winzige Sandkoerner eines gigantischen Universums sind, bestehend aus Planeten, Sternenhaufen, Galaxien und der Milchstraße.

Jeder dieser Begriffe, sowie Veränderungen im Weltall, die Lichtjahre von unserer Erde entfernt stattfinden wurden anschaulich erklärt.

Im Anschluss an die einstuendige Show gab es, wie immer Kaffee uns leckeren Kuchen, während die Leiterin des Planetariums von Tisch zu Tisch ging, um Fragen zu beantworten und mit uns ins Gespräch zu kommen.

Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir alle diese faszinierenden Bilder unseres Universums mit all seiner Schönheit verarbeitet haben und hoffentlich nicht so schnell vergessen werden.

Dienstag, 22. Mai 2018 – Spargelzeit !

Heute war für die Spargelfans unter unseren Besuchern ein großes Spargelessen angesagt.

Los ging es um 11:30 Uhr mit dem Bus zum Spargelhof Pasch in Straelen.

Gefrühstückt hatten die meisten gar nicht oder nur sporadisch, um auch die versprochenen 750 g mit Schinken, Sauce Hollandaise und zerlassener Butter komplett genießen zu können – mit vorherigem Frühstück wäre dies sicherlich nicht gelungen. Der Hunger war dementsprechend groß und die Stimmung gut.

Im Anschluss an den kulinarischen Genuss lud ein kleiner, idyllisch gelegener See in der Nähe des Hofs bei strahlendem Sonnenschein zu einem kleinen Spaziergang ein. Mehrere Parkbänke ließen uns dort eine Zeit lang verweilen, die einen zum Entspannen, die anderen zur kurzweiligen Unterhaltung.

Wer wollte, konnte im hauseigenen Hofladen noch Spargel und Erdbeeren für zu Hause kaufen.

Zum Abschluss überreichte Frau Pasch jedem ein kleines Geschenk – natürlich…Spargel !

Gestärkt durch den köstlichen Spargel und nicht zuletzt durch entspannte Gespräche in der Natur, brachte uns der Bus unversehrt wieder nach Xanten zum Haus der Begegnung zurück.